Musik wie ein Orkan, aber auch sanft und voller Liebe

Bereits zum 13. Mal präsentiert »Sauerland Initiativ« in diesem Jahr den »Sauerland-Herbst«. Das Blechbläserfestival hat sich mittlerweile zum weltgrößten seiner Art entwickelt. »Sauerland Initiativ«, ein Zusammenschluss namhafter Unternehmen und profilierter Privatpersonen aus der Region, hat als einer der Hauptsponsoren maßgeblich dazu beigetragen. Das Konzept, Konzerte an besonderen Orten stattfinden zu lassen, ist mehr als aufgegangen. Heute Abend ist die Abtei Königsmünster ein besonderer Ort mit einem besonderen Konzert-Highlight: Fünf leidenschaftliche Künstler, vier Männer und eine Frau, wollen an Trompete, Tuba, Waldhorn und Posaune mit Musik von Bach und Puccini, aber auch Jazz, Musical-Hits und Klezmer-Klänge begeistern. Freuen Sie sich auf das Israel Brass Quintet.

Seit mehr als 20 Jahren musizieren Yuval Shapiro (Trompete), Yaron Hering (Posaune), Guy Sarig (Trompete), Avital Handler (Tuba) und Barak Yeivin (Waldhorn) gemeinsam und haben sich in Israel, Europa und den USA einen Namen gemacht. Erworben haben sie sich ihre Exzellenz an berühmten Musikakademien sowie in zahlreichen renommierten Klangkörpern in ihrem Heimatland und in aller Welt. Das Repertoire des Israel Brass Quintet reicht vom Barock über die Romantik, den Jazz und das Zeitgenössische bis hin zu der Musiktradition des Volkes Israel. So verspricht das Israel Brass Quintet mit Bachs Toccata und Fuge in d-moll zum Beispiel einen wahrhaft brausenden Orkan. Dieser wird durch die einfühlsame Interpretation der Musik von Mendelssohn Bartholdy besänftigt, um dann von freudigen, temperamentvollen Klezmer-Klängen abgelöst zu werden.

Das Israel Brass Quintet will heute Abend die Abteikirche, die als „Friedenskirche in einer Welt, die nicht zum Frieden kommen kann“ geweiht ist, mit seiner Liebe zur Musik erfüllen und das Publikum zum Staunen bringen. Der Ort für diesen Auftritt hätte nicht besser gewählt werden können, denn Akustik und Atmosphäre in dem schlicht gehaltenen Gotteshaus sind einzigartig. Zudem sind die Künstler bekannt dafür, ihr Publikum zudem mit einer humorvollen und interaktiven Moderation zu unterhalten.

Abgerundet wird der Abend mit Spezialitäten aus der Abteiküche, die im Seminargebäude „Oase“ angeboten werden.