PIEPER HOLZ reicht Preisgeld an Kinder-Projekt weiter

tmpcb0.gif

Olsberg. Der Orkan Kyrill hatte 2007 zunächst zu einem kurzen Holzüberschuss geführt, mittelfristig jedoch zu einer Verknappung. So war es für das Olsberger Holzverarbeitungsunternehmen PIEPER HOLZ damals weder über die Forstämter noch über den Holzhandel möglich, den Holzbedarf des Unternehmens zu decken. Die beauftragte werbeagentur „riedel und eichler“ entwickelte die Idee, mit einer öffentlichkeitswirksamen Anzeigenkampagne beim Holzankauf neue Wege zu gehen. Die Anzeige wurde wie eine Kontaktanzeige mit dem Slogan »Sägewerk sucht Waldbesitzer/in« gestaltet. Die Kreativen setzten dabei auf Humor. Die Anzeige erschien nicht nur in unterschiedlichen Medien im Sauerland, sondern auch darüber hinaus. Die Resonanz der angesprochenen Zielgruppe, die zu Kontakt-aufnahme und Holzverkauf animiert werden sollte, war enorm. Auch die Mitarbeiter, Bekannten und Zulieferer sprachen auffallend häufig von diesem Motiv. Davon zeigte sich die Jury von »Sauerland Initiativ« beeindruckt und vergab an das Unternehmen PIEPER HOLZ aus Olsberg-Assinghausen den Anerkennungspreis bei der diesjährigen Verleihung des »Innovationspreis Sauerland 2011«, dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro hat der Betrieb aus Olsberg-Assinghausen jetzt für die Förderung von Kindern und Jugendlichen gespendet – und zwar für das Projekt „Du bist dabei“ der Stiftung „Wir in Olsberg“.

Hans-Georg Pieper, Auftraggeber der Werbeanzeige lobte in diesem Zusammenhang die Kreativleistung der Agentur, kritisierte aber gleichzeitig auch die aktuelle Flächenstilllegungspolitik der NRW-Landesregierung: „Es kann ja grundsätzlich nicht so sein, dass wir Mittelständler ungewöhnliche Werbemaßnahmen ergreifen müssen, während die Politik mit einem unvernünftigen Waldbewirtschaftungskonzept sowohl Arbeitsplätze als auch die Existenzen von Waldbauern und Sägereibetrieben gefährdet.“ In NRW gibt es rund 250 000 Arbeitsplätze in der Wald- und Forstwirtschaft. Die Landesregierung verfolgt nach wie vor die Stilllegung von Waldflächen. Pieper: „Das treibt den Holzpreis unnötiger Weise nach oben, die stillgelegten Flächen sind dann wegen Unfallgefahr für Wanderer und Spaziergänger nicht mehr zugänglich. Das kann niemand wollen.“

Den Spenden-Scheck überreichten Geschäftsführer Hans-Georg Pieper und Arno Riedel von der Werbeagentur „riedel und eichler“ an Elmar Reuter, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, und Bürgermeister Wolfgang Fischer, ebenfalls Mitglied im Vorstand der Stiftung. Mit dem Projekt „Du bist dabei“ fördert die Stiftung „Wir in Olsberg“ die Teilnahme von Kindern in einer sozial benachteiligten Lage an musischer Erziehung, sportlichen Aktivitäten, sprachlicher Integration sowie Freizeitaktivitäten. Gerade hier sei Teilhabe, das „Mitmachen“ und Dabeisein von besonderer Bedeutung – Elmar Reuter: „Von Anfang an sollen Kinder wissen, dass sie wichtig sind, dass sie angenommen werden und in unserer Stadt Olsberg dazugehören.“

Für PIEPER HOLZ war es selbstverständlich, den zuerkannten Preis an vorbildlich und gemeinnützig arbeitende Einrichtungen in der Region weiterzugeben. Pieper: „Mittelständler sein, heißt auch Partnerschaft und Zusammenhalt in schwierigen Zeiten, auch mit diesen Grundsätzen kann man wirtschaftlichen Erfolg erzielen und in der heimischen Region Sauerland Verantwortung übernehmen.“ Elmar Reuter freut sich über diese Unterstützung: Die bisherigen Erfahrungen zeigten, wie groß der Bedarf an zielgerichteter und unbürokratischer Hilfe für Kinder und Jugendliche ist. Das konnte auch Familienmanagerin Jutta Maas-Osterfeld bestätigen. Sie steht im Olsberger Rathaus als Koordinatorin und Ansprechpartnerin für Betreuer, Ehrenamtliche, Trainer oder Erzieherinnen zur Verfügung. Das Projekt „Du bist dabei“ habe schon viele Dinge ermöglicht – zum Beispiel die Teilnahme an Ferienfreizeiten oder Unterstützung beim Kauf von Schulmaterialien. Jutta Maas-Osterfeld: „Es sind schon viele Freudentränen geflossen.“ Wichtig, so Bürgermeister Wolfgang Fischer, sei, dass die Hilfe schnell und unbürokratisch erfolge: „Im Familienbüro weiß man, wo Bedarf ist.“ Eben diese Unterstützung für Kinder und Jugendliche wolle man fördern, so Hans-Georg Pieper: „Auch hier vor unserer Tür gibt es genug zu tun.“

Weitere Informationen rund um das Projekt „Du bist dabei“ und die Stiftung „Wir in Olsberg“ gibt es auch unter www.stiftung-wir-in-olsberg.de im Internet.

Pressekontakt intern:

H.G. Pieper
Pieper Holz GmbH
Fon 02962-97110
hg.pieper@Pieperholz.de

Pressekontakt extern:

EWALD PRÜNTE KOMMUNIKATION
Schonekindstr. 29
D-59494 Soest
Fon 02921 785747|
info@ewald-pruente.de

Bildtexte:

Download: Bild 1

1.) Gemeinsam aktiv für das Projekt „Du bist dabei“ der Stiftung „Wir in Olsberg“ (v.li.): Hans-Georg Pieper, Elmar Reuter, Jutta Maas-Osterfeld, Bürgermeister Wolfgang Fischer und Arno Riedel.

Bild: Stadt Olsberg

Download: Bild 2

2.) Preisgekrönt: Die Anzeigenkampagne »Sägewerk sucht Waldbesitzer/in« hat »Sauerland Initiativ« im Rahmen der Verleihung des »Innovationspreises Sauerland 2011« mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Bild: werbeagentur riedel und eichler

Download: Word-Datei Zum Thema