Ausgezeichnetes Design und intelligente Technik

Neues Wartebanksystem von Kusch+Co ist für renommierten Award nominiert

Das für den German Design Award 2018 nominierte Wartebanksystem 8300 V-Travel.
Das für den German Design Award 2018 nominierte Wartebanksystem 8300 V-Travel.

Das sauerländische Familienunternehmen Kusch+Co gehört zu den Weltmarktführern für das Public Seating im Marktsegment Transport. Für das neue Wartebanksystem 8300 V-Travel wurde das Unternehmen vom Rat für Formgebung in der Kategorie Public Design für den German Design Award 2018 nominiert.

Weltweit entstehen immer mehr Flughäfen, die sich zugleich als Shopping- und Erlebnisbereiche verstehen. Die Umsetzung dieser neuen Konzepte veränderte auch die aktuellen Anforderungen an Innenarchitektur und Einrichtung. Vor diesem Hintergrund stellte Kusch+Co jetzt eine neue Generation von Wartebänken und Sitzinseln vor. Das nominierte Banksystem, bei dem intelligente Technik und ausgezeichnetes Design eine gelungene Symbiose eingehen, wurde vom Hamburger Designer Justus Kolberg gestaltet.

Auf mehr als 220 internationalen Airports stehen bereits hunderttausende Sitzeinheiten von Kusch+Co für Reisende bereit. Flughäfen sind in Zukunft Hauptdomäne für das neue Programm 8300/8350 V-Travel. Es wird jedoch – wie die bisherigen Systeme – seinen Platz weltweit auch in weiteren Bereichen finden: in modernen Terminals für Kreuzfahrtschiffe oder in den Wartezonen der Bahnhöfe von Bus und Bahn, in den Shoppingbereichen von Flughäfen und Einkaufszentren sowie in den Foyers, Warte- und Pausenzonen großer Verwaltungen, Krankenhäuser und vielen anderen öffentlichen Bauten.