Verhandlungen abgeschlossen: Zukunft des Warsteiner Getränkefachgroßhandels geklärt

Foto: Warsteiner
Foto: Warsteiner

Warstein, 22. Oktober 2018 – Die Warsteiner Gruppe hat zu Beginn des Jahres ein umfassendes Zukunftsprogramm gestartet, um die Stellung im Biermarkt in den kommenden Jahren auch durch eine Fokussierung auf das Kerngeschäft deutlich zu stärken. Im Zuge dessen sollten für die Warsteiner Distribution mit vier Getränke-Fachgroßhändlern und ihren Getränkemärkten strategische Partner gefunden werden, die mit hoher logistischer Kompetenz und Servicequalität auch in Zukunft sämtliche Produkte der Warsteiner Gruppe im Portfolio führen. Jetzt sind die Verhandlungen abgeschlossen. „Wir freuen uns, dass wir – vorbehaltlich der erwarteten Zustimmung der Wettbewerbsbehörden für Kamphenkel – strategische Partner für unsere wichtigen Absatzmärkte gefunden haben, die uns neben der vollständigen Übernahme von Standorten, Mitarbeitern und Fuhrpark eine langfristige Vertriebs- und Absatzsicherung bieten“, sagt Christian Gieselmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Warsteiner Gruppe.

Neue Räumlichkeiten fertiggestellt – Metten nimmt Anbau in Betrieb

Investition in den Standort – Erweiterung um Büroetage mittelfristig umsetzbar

Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, das neue
Sozialgebäude ist in Betrieb.
Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, das neue Sozialgebäude ist in Betrieb.

Der Bau ist abgeschlossen, die Mitarbeiter haben ihre Spinde bezogen. Das neue Sozialgebäude der Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG im Industriegebiet Frielentrop ist fertiggestellt und der beinahe 1.000 Quadratmeter große Anbau beherbergt nun die neuen Umkleide-, Dusch- und Toilettenräume für die Mitarbeiter.

Im Rahmen der fortlaufenden Investitionen in den Unternehmensstandort hatten vor knapp einem Jahr die Bauarbeiten für das neue Sozialgebäude begonnen, das an das bestehende Produktionsgebäude anschließt und die Fläche des Komplexes in Richtung Industriestraße erweitert. Mit aktuell rund 450 Spinden und genügend Platz für weitere
sind die Räumlichkeiten deutlich auf Wachstum ausgelegt.

Rote Spinde bestimmen die Einrichtung des neues Sozialgebäudes.
Fotos: Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG.

Große, moderne Fensterflächen mit roten Verblendungen bestimmen nun die Frontseite des Gebäudes, das vom Architekturbüro Hengstebeck in Attendorn geplant wurde. Die
Möglichkeit einer Aufstockung des neuen Sozialgebäudes um eine Büroetage ist bereits eingeplant, denn mittelfristig sollen auch die Verwaltungsmitarbeiter, die bislang noch im Gebäude an der Bamenohler Straße arbeiten, hier ihren Platz finden.