Neue Räumlichkeiten fertiggestellt – Metten nimmt Anbau in Betrieb

Investition in den Standort – Erweiterung um Büroetage mittelfristig umsetzbar

Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, das neue
Sozialgebäude ist in Betrieb.
Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, das neue Sozialgebäude ist in Betrieb.

Der Bau ist abgeschlossen, die Mitarbeiter haben ihre Spinde bezogen. Das neue Sozialgebäude der Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG im Industriegebiet Frielentrop ist fertiggestellt und der beinahe 1.000 Quadratmeter große Anbau beherbergt nun die neuen Umkleide-, Dusch- und Toilettenräume für die Mitarbeiter.

Im Rahmen der fortlaufenden Investitionen in den Unternehmensstandort hatten vor knapp einem Jahr die Bauarbeiten für das neue Sozialgebäude begonnen, das an das bestehende Produktionsgebäude anschließt und die Fläche des Komplexes in Richtung Industriestraße erweitert. Mit aktuell rund 450 Spinden und genügend Platz für weitere
sind die Räumlichkeiten deutlich auf Wachstum ausgelegt.

Rote Spinde bestimmen die Einrichtung des neues Sozialgebäudes.
Fotos: Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG.

Große, moderne Fensterflächen mit roten Verblendungen bestimmen nun die Frontseite des Gebäudes, das vom Architekturbüro Hengstebeck in Attendorn geplant wurde. Die
Möglichkeit einer Aufstockung des neuen Sozialgebäudes um eine Büroetage ist bereits eingeplant, denn mittelfristig sollen auch die Verwaltungsmitarbeiter, die bislang noch im Gebäude an der Bamenohler Straße arbeiten, hier ihren Platz finden.