Sauerland Herbst 2019 bereits zum 20. Mal

Prof. Thomas Clamor (5.v.l.), neuer Künstlerischer Leiter beim »Sauerland Herbst«, präsentierte zusammen mit Landrat Dr. Karl Schneider (4.v.l.) sowie seinem Team und Sponsoren das diesjährige Programm.

Der »Sauerland Herbst« feiert Geburtstag – in diesem Jahr findet das Brass-Festival bereits zum 20. Mal statt. Die Verantwortlichen blicken zurück auf zwei Jahrzehnte faszinierender Erfolgs- und Musikgeschichte der Blechbläserszene und haben gleichzeitig eine ganze Reihe zündender Ideen und konkreter Projektplanung für die »nächsten 20 Jahre« im Kopf.

Der neue Künstlerische Leiter des Festivals, Prof. Thomas Clamor, sagt danke für die vergangenen 20 Jahre mit der Welt-Elite des Brass mit fantastischen Künstlern. Und für ein ebenso begeisterungsfähiges wie kundiges Publikum, für sehr vielseitige und besondere Workshops mit hochmotivierten Teilnehmern, für die herzliche Gastfreundschaft der Hochsauerländer und für die intensive Unterstützung aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und von Privatpersonen. Sein besonderer Dank gilt Landrat Dr. Karl Schneider, der das internationale Brass Festival von Beginn an unterstützt hat, sowie dem Gründungsvater des Sauerland-Herbst: Georg Scheuerlein. »Er verstand es, dem Festival das Wichtigste mitzugeben: Wurzeln und Flügel«, so Prof. Clamor.

Mit einem wahren Festkonzert startet der »Sauerland Herbst 2019«. Präsentiert von »Sauerland Initiativ« dirigiert Prof. Thomas Clamor in der Abtei Königsmünster am Donnerstag, 3. Oktober, um 19 Uhr das European Brass Ensemble, das wie kein Zweites die Einheit und sympathische Vielfalt Europas in hörbaren Gewinn und Genuss umsetzt. Und mit einem Programm, das von Gabrieli bis Gershwin und von Händel bis Hodel, diesem so erfolgreichen zeitgenössischen Komponisten hinreißender Filmmusik, nichts an Vielfalt und Spannung zu wünschen übrig lässt.

Seit seiner Gründung im Sommer 2010, spielt das Ensemble mit Mitgliedern aus bis zu 15 Nationen und wechselnden musikalischen Schwerpunkten, stets vor begeistertem Publikum. Das Repertoire des Ensembles ist ebenso breit gefächert und international wie seine Besetzung. Ziel ist die Förderung aktiver Musikkultur, zugleich in den Regionen und in ganz Europa, mit jungen Blechbläsern, die projektweise aus ihren Heimatländern zu Proben und Konzerten zusammenkommen. Beim »Sauerland Herbst« sind sie seit Jahren Stammgäste und übernehmen mit Bravour die schöne Aufgabe, das Festival ebenso mitreißend wie würdig zu eröffnen.