Publikation zum Forschungsprojekt »Tradition im Wandel« erhältlich

Partnerschaft mit der Universität Paderborn verlängert // 23 Vereine werden bis 2021 zukunftsfit gemacht

Warsteiner_Publikati_del“ erhältlich

Warstein, 17. Juni 2020 – Zukunft gestalten: Der Verein für Geschichte der Universität Paderborn veröffentlicht jetzt die Ergebnisse des Forschungsprojekts »Tradition im Wandel« in Kooperation mit der Warsteiner Brauerei. Die Publikation ist im Verlag für Regionalgeschichte erschienen und ab sofort im Buchhandel erhältlich. Die erfolgreiche Projekt-Partnerschaft zwischen Universität und Brauerei wird verlängert: Im Herbst finden kostenlose Workshops zur Vereinsentwicklung statt und am 7. November 2020 bietet die 3. Warsteiner Schützenkonferenz eine Plattform zum gemeinsamen Austausch unter den Schützen.

Die Auszubildenden der Warsteiner Brauerei haben alle Hände voll zu tun. In dieser Woche besuchen sie über 170 Schützenvereine und überreichen ihnen persönlich ein Exemplar der Veröffentlichung »Das Schützenwesen in Westfalen als Immaterielles Kulturerbe«, die vom Verein für Geschichte der Universität herausgegeben wird. Die Publikation ist jetzt im Buchhandel erhältlich. Das Forschungsprojekt »Tradition im Wandel« wurde 2016 unter der Leitung von Prof. Dr. Bettina Schiller und auf Initiative von Dr. Peter Karl Becker am Center for Riskmanagement eingerichtet. Ab Juli wird die Studie in der dritten Projektphase am Kompetenzzentrum für Kulturerbe weitergeführt. In engem Austausch zwischen der Universität und der Warsteiner Brauerei gibt es so auch zukünftig nachhaltige Angebote für die Schützen.