News

»Innovationspreis Sauerland 2012«: Bewerbungsfrist wird um vier Wochen verlängert

Innovationspreis

Sauerland – Der Vorstand von »Sauerland Initiativ« hat beschlossen, die Bewerbungsfrist für den »Innovationspreis Sauerland 2012« zu verlängern, um weiteren Bewerbern die Möglichkeit zu geben, sich an der Ausschreibung zu beteiligen. Unwiderruflich letzter Termin für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen für den mit 10.000 Euro dotierten Preis ist jetzt der 19. Oktober 2012.

Von Hollywood ins Sauerland

Deutschland, Sauerland. Wald. Berg

„Sauerland Initiativ“ unterstützt eine Idee der kreativen Köpfe von „Homebase Sauerland“. Ursprünglich als Spinnerei abgetan, jetzt bereits ein handfester Plan. Einen „SAUERLAND“-Schriftzug nach dem berühmten Vorbild in Hollywood an einsehbaren Hängen der A45 und A46? Für Gesprächsstoff ist gesorgt und Unterstützung der heimischen Unternehmer ist zugesagt. „Sauerland Initiativ“ bittet seine Mitglieder konkret um Hilfe bei der Standortsuche und auch beim Sponsoring. Rechtliche Vorschriften müssen geprüft und eingehalten werden, damit das Projekt realisiert werden kann. „Wir wollen Homebase Sauerland sehr gern helfen, ihr aber auf keinen Fall die Idee stehlen. Wenn unser Know-How gefragt ist, sind wir gern mit von der Partie“, so Till Brauckmann von „Sauerland Initiativ“.

Fotomontage von „Sauerland Initiativ“

Das Sauerland ist bärenstark!

bärenstärk

Das Land der tausend Berge gilt als Dorado für Naturliebhaber. Wissen die aber auch, dass sie sich in der drittstärksten Industrie-Region Deutschlands befinden? Vermutlich nicht. Und genau das will „Sauerland Initiativ“ mit aller Kraft ändern.

„Der Pelz ist lange genug nach innen getragen worden“.

Karin Schuze (Vorsitzende „Sauerland Initiativ“), Gustav Edelhoff (Vorstandsmitglied „Sauerland Initiativ“), Franz-Josef Lohmann (Wirtschaftsinitiative Nord „WIN“) und Jörg Bartmann (Journalist/Berater „Sauerland Initiativ“) zu Gast beim Iserlohner Kreisanzeiger. Den kompletten Bericht, der am 4. August veröffentlicht wurde, finden Sie nachfolgend als Download.

Druckfrisch: Standpunkt 1/2012

Blickpunkt

Das Themenspektrum reicht diesmal von einem ausführlichen Bericht über die Mitgliederversammlung 2012 mit dem engagierten Plädoyer von Michael Huber für mehr Gemeinsamkeit zur Stärkung der Wirtschaftsregion Sauerland über die Presseveranstaltungen von »Sauerland Initiativ« auf der Light + Building in Frankfurt (Thema »Energiewende«) und in Eslohe (Thema »Weihnachtsbaumanbau«) bis hin zu einem Interview mit BVB-Chef Hans-Joachim Watzke und einem Kurzporträt des neuen »Sauerland Initiativ«-Vorstandsmitgliedes Gustav Edelhoff. Auf Seite zwei außerdem einige Erläuterungen zum neuen grafischen Auftritt von »Sauerland Initiativ«, der bereits bei der Vorstellung im Rahmen der Mitgliederversammlung großen Beifall fand. Das neue Design korrespondiert mit neuen thematischen Schwerpunkten der Unternehmer-Initiative, die künftig die Mitgliedsunternehmen noch stärker als bisher in den Fokus rücken wird.

»Sauerland Initiativ« schreibt »Innovationspreis Sauerland 2012« aus

Innovationspreis3

Attendorn/Sauerland – Bei der Muhr und Bender KG in Attendorn wurde am 27. Juni 2012 von »Sauerland Initiativ« der »Innovationspreis Sauerland 2012« ausgeschrieben. Diese Auszeichnung wird in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal vergeben. Gesucht werden in diesem Jahr »Innovative Unternehmenskonzepte im Bereich Zukunft stechnologien«. Die Bewerbungsfrist für den mit 10.000 Euro dotierten »Innovationspreis Sauerland« endet am 14. September 2012.

Gustav Edelhoff neu im Vorstand von »Sauerland Initiativ«

Gustav Edelhoff

09.05.2012 Sauerland – Der Iserlohner Unternehmer Gustav Edelhoff (51) wurde am Dienstag (8. Mai 2012) von der Mitgliederversammlung neu in den Vorstand der Unternehmervereinigung »Sauerland Initiativ« gewählt. Er wird Nachfolger von Ralph H. Eibach (Attendorn), der dem Vorstand seit 2001 angehört hat und aus persönlichen Gründen ausscheidet.

Wichtige Weichenstellungen in diesem Jahr

Präsentation

08.05.2012 Arnsberg/Sauerland – »In diesem Jahr stellen wir wichtige Weichen für die weitere Entwicklung von Sauerland Initiativ!« Vorsitzende Karin Schulze und ihre Vorstandskollegen erläuterten am Dienstag im Rahmen der Mitgliederversammlung bei TRILUX in Arnsberg aktuelle Planungen und Projekte der Unternehmervereinigung im Jahr 2012. Neben der Ausschreibung des »Innovationspreises Sauerland 2012« stehen insbesondere Projekte zur Profilierung der regionalen Wirtschaft im Fokus. Neu in den Vorstand gewählt wurde der Iserlohner Unternehmer Gustav Edelhoff (51). Er wird Nachfolger von Ralph H. Eibach (Attendorn), der dem Vorstand seit 2001 angehört hat und aus persönlichen Gründen ausscheidet.

Prominent besetzte Unternehmerrunde

Unternehmerrunde

22.04.2012 Frankfurt/Sauerland – »Man hat den Eindruck, die ganze Messe steht unter Strom. Und es macht uns stolz, dass zahlreiche Unternehmen aus dem Sauerland bei den Zukunftsthemen Energieeffizienz und neue Energien ganz vorn mit dabei sind.« Karin Schulze, Vorsitzende von »Sauerland Initiativ«, konnte zum »Sauerländer Frühstück« auf dem Messestand der ABB auf der internationalen Fachmesse Light+Building in Frankfurt neben Unternehmern aus der Region auch Vertreter regionaler Energieversorger begrüßen.

Gute Kontakte der Steuerberatungsgesellschaft Neuhaus & Partner

Neuhaus&Partner

Rund 50 Führungskräfte der heimischen Wirtschaft hatten am 25. April 2012 erstmalig die Möglichkeit, an einem Seminar der international renommierten IESE Business School teilzunehmen.

Thema der Veranstaltung: »Vom Start-up zur Weltfirma: Was erfolgreiches Unternehmertum ausmacht«.

Gemeinsam eingeladen zu dem Seminar hatten »Sauerland Initiativ« und die Olper Steuerberatungsgesellschaft Neuhaus & Partner.

»Lückenschluss der A46 längst überfällig«

Sauerland – »Sauerland Initiativ« unterstützt die Forderung der regionalen Industrie- und Handelskammern sowie der Wirtschaftsinitiative Nordkreis (WIN) mit Sitz in Iserlohn, den Lückenschluss der Autobahn A46 zwischen Hemer und Arnsberg unverzüglich zu realisieren. Eine entsprechende Resolution wurde jetzt vom Vorstand verabschiedet und an NRW-Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger übermittelt. Vorsitzende Karin Schulze: »Dieses wichtige Autobahnprojekt ist längst überfällig. Aus unserer Sicht gibt es dazu keine vertretbare Alternative.«