Mitglieder

Ladestecker = „de facto Standard“

ladestecker de facto standard

18.07.2012 Kirchhundem/Sauerland – Dr. Peter Liese, Mitglied des Europäischen Parlaments, besuchte heute die Mennekes Elektrotechnik GmbH & Co. KG an ihrem Stammsitz in Kirchhundem. Bei dieser Gelegenheit konnte er sich ein Bild von der Innovationskraft des mittelständischen Familienunternehmens machen. Im Speziellen erläuterten ihm die geschäftsführenden Gesellschafter Walter und Christopher Mennekes den aktuellen Stand der Ladestecker-Normung für die Elektromobilität in Europa. Mehr und mehr Europäische Länder haben sich bereits für den von Mennekes entwickelten Ladestecker entschieden. Dadurch gilt dieser mittlerweile als „de facto Standard“, auch wenn die Gremien in Brüssel noch keine endgültige Entscheidung getroffen haben.

Gut gerüstet!

tmpcb9.gif

02.07.2012 Kirchhundem/Sauerland – Die Mennekes-Stecker GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der Mennekes-Gruppe, wurde kürzlich nach ISO/TS 16949 zertifiziert und hat somit den Nachweis erbracht, dass sie alle Anforderungen der Automobilindustrie an ein Qualitätsmanagement-System erfüllt. Mennekes hat mit der Entwicklung der weltweit genormten Ladesteckvorrichtungen für Elektrofahrzeuge Pionierarbeit geleistet. Neben dem breiten Angebot an Ladestationen bietet das Unternehmen auch Lösungen für die Automobilhersteller (OEM). Für die Aktivitäten in diesem Bereich wurde im Jahr 2010 eigens die Mennekes Stecker GmbH & Co. KG gegründet.

Im Aufsichtsrat der AUMA

Walter Mennekes 02 2012

23.05.2012 Kirchhundem/Sauerland – Walter Mennekes, Geschäftsführender Gesellschafter der MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem, wurde am 23. Mai 2012 für weitere drei Jahre in den Vorstand des AUMA Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gewählt.

Praktische Anwendung statt grauer Theorie

tmpcb7.gif

06.03.2012 Kirchhundem/Sauerland – Im Rahmen von Projekttagen am 05. und 06. März schnupperten 28 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b des Gymnasiums Maria Königin in das heimische Unternehmen Mennekes Elektrotechnik GmbH & Co. KG in Kirchhundem. Das Besondere daran: Die Workshops und Betriebsführungen wurden in Englisch durchgeführt, denn das Projektthema lautete:

Weihnachten gibt’s Würstchen

Metten Fleischwaren

Finnentrop/Sauerland – Wie jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit läuft die Produktion der „Dicken Sauerländer Bockwurst“ bei Metten Fleischwaren in Finnentrop auf Hochtouren. Was viele Konsumenten aus Ihrer eigenen Erfahrung wissen wird regelmäßig von dem Marktforschungs Unternehmen GfK bestätigt: Würstchen mit Kartoffelsalat ist in Deutschland nach wie vor DAS beliebteste Gericht an Heiligabend. Und das gilt nicht nur für das Sauerland.

PIEPER HOLZ reicht Preisgeld an Kinder-Projekt weiter

tmpcb0.gif

Olsberg. Der Orkan Kyrill hatte 2007 zunächst zu einem kurzen Holzüberschuss geführt, mittelfristig jedoch zu einer Verknappung. So war es für das Olsberger Holzverarbeitungsunternehmen PIEPER HOLZ damals weder über die Forstämter noch über den Holzhandel möglich, den Holzbedarf des Unternehmens zu decken. Die beauftragte werbeagentur „riedel und eichler“ entwickelte die Idee, mit einer öffentlichkeitswirksamen Anzeigenkampagne beim Holzankauf neue Wege zu gehen. Die Anzeige wurde wie eine Kontaktanzeige mit dem Slogan »Sägewerk sucht Waldbesitzer/in« gestaltet. Die Kreativen setzten dabei auf Humor. Die Anzeige erschien nicht nur in unterschiedlichen Medien im Sauerland, sondern auch darüber hinaus. Die Resonanz der angesprochenen Zielgruppe, die zu Kontakt-aufnahme und Holzverkauf animiert werden sollte, war enorm. Auch die Mitarbeiter, Bekannten und Zulieferer sprachen auffallend häufig von diesem Motiv. Davon zeigte sich die Jury von »Sauerland Initiativ« beeindruckt und vergab an das Unternehmen PIEPER HOLZ aus Olsberg-Assinghausen den Anerkennungspreis bei der diesjährigen Verleihung des »Innovationspreis Sauerland 2011«, dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Mit Bravour vom Haupt- zum Hochschulabschluss

tmpcae.gif

Meschede / Brilon. Kann man mit Hauptschulabschluss Ingenieur werden? Für Nico Hillebrand war das offenbar kein Problem: er hat Maschinenbau an der Fachhochschule Südwestfalen studiert. Den Abschluss des Studiums bildete eine hervorragende Bachelorarbeit, die für ihre praktische Verwertbarkeit mit dem Förderpreis des Unternehmerverbands Westfalen-Mitte e.V. ausgezeichnet wurde.

Neuhaus Vermögensplanung DIN ISO zertifiziert

Unter Datum vom 01.07.2011 wurde nun erstmals die DIN ISO-Zertifizierung 22222 erteilt. Mit der nunmehr erarbeiteten DIN ISO-Zertifizierung unterstreicht Neuhaus & Partner erneut die außergewöhnliche Qualität der unabhängigen Finanz- und Vermögensplanung. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass diese frei von allen Provisionsinteressen ausschließlich mit Blick auf den Nutzen des Mandanten und seine Zielvorstellung hin berät. Denn ein Produktvertrieb ist bereits durch die Qualifikation als Steuerberater gesetzlich verboten.

Erdverkabelung im Fels unter ICE Strecke, Autobahn und Landstraße

Skizze_Baustelle-Revor

Schon vor etwa einem Jahr war die Firma Clemens Reuschenbach, Roßbach an der Erdverkabelungsmaßnahme der Verbindungsleitung von Puderbach nach Oberhonnefeld mit zwei 20 KV Kabel und ein Glasfaserkabel beteiligt. Veranlassung ist der Rückbau von 20 KV-Freileitungen der SÜWAG Frankfurt, um die Stromversorgung sicherer zu machen.

6. Symposium zur grabenlosen Leitungserneuerung

Siegen. Die Universität Siegen lädt die Fachwelt zum 6. Deutschen Symposium für die grabenlose Leitungserneuerung am 6. Oktober nach Siegen ein. Organisator Prof. Dr.-Ing. Horst Görg erwartet wieder mehr als 300 Teilnehmer, die in über 20 Vorträgen sowie einer Fachausstellung über die Neuheiten in der Wasser- und Gasversorgung sowie der Abwassertechnik informiert werden.