German Design Award

MENNEKES gleich zweimal beim German Design Award 2019 ausgezeichnet

»Special Mentions« für innovative Neuentwicklungen des Weltmarktführers für Industriesteckvorrichtungen

MENNEKES_PowerTOP Xtra

Kirchhundem/Frankfurt. Gleich zwei innovative Neuentwicklungen der MENNEKES Elektrotechnik GmbH wurden vom Rat für Formgebung mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnet. Die neue EverBOX GRIP erhielt von der Jury in der Kategorie »Building and Elements« eine »Special Mention«, die PowerTop Xtra-Serie in der Produktgruppe »Industry«. Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rates für Formgebung. Mit diesem Preis werden jährlich hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die – so die Jury – »wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind.« Der German Design Award zählt zu den anerkanntesten Designwettbewerben weltweit. Für das Auszeichnungsjahr 2019 wurden 5.400 Bewerbungen aus dem In- und Ausland eingereicht.

Mit der Einführung der PowerTop Xtra-Produktfamilie hat MENNEKES alle CEE-Stecker, Kupplungen und Phasenwender in einer klar strukturierten Gruppe zusammengefasst und durch einige neue Produktvarianten ergänzt. Das Spektrum erstreckt sich nun über den kompletten Bereich von 16 bis 125 Ampère. Joachim See, Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation: »Im Zuge dieses umfassenden Relaunches wurden alle Produkte komplett überarbeitet und bis ins kleinste Detail optimiert.« Das Ergebnis: überzeugende Ergonomie und klare Linienführung, griffigere Oberflächen für mehr Komfort bei der Montage, einfacher und sicherer Anschluss durch eine gummierte und genoppte Verschraubung, Kupplung mit Klappdeckel-Öffnungshilfe und viele durchdachte innovative Features mehr. Ein besonderes Highlight der PowerTop Xtra-Serie: alle Produkte sind mit der von MENNEKES völlig neu entwickelten Kontakthülsen-Lösung X-Contact ausgestattet, die sicheren Kraftschluss mit einfacher Handhabung kombiniert.

Die EverBOX GRIP ist eine mobile Verteilerstation, die zahlreiche innovative Features bietet und die in vier Versionen mit unterschiedlicher Bestückung geliefert wird. Die beiden gegenüberliegenden, robusten Griffelemente – ein markantes Designmerkmal – erleichtern Transport und Handling der Station, die insbesondere für anspruchsvolle industrielle Anwendungen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich konstruiert wurde. Außerdem wirken die Griffelemente als Stoßfänger für das eigentliche Verteilergehäuse und ermöglichen die sichere Lagerung von bis zu vier Boxen im Stapel übereinander. Das Verteilergehäuse besteht aus äußerst robustem Kunststoffmaterial und schützt den technischen Inhalt bis zum Schutzgrad IP44. Transparente Betätigungsklappen decken die Sicherungselemente sauber ab und sorgen für schnellen, einfachen Zugriff. Die von der Oberseite bedienbaren Steckdosen bieten durch ihre abgewinkelte Anordnung optimale Bedienbarkeit. Ursprünglich für den Einsatz auf Werften entwickelt, bewährt sich die EverBOX GRIP auch in zahlreichen anderen industriellen Bereichen, insbesondere dort, wo extrem anspruchsvolle Arbeitsbedingungen herrschen.

Ausgezeichnetes Design und intelligente Technik

Neues Wartebanksystem von Kusch+Co ist für renommierten Award nominiert

Das für den German Design Award 2018 nominierte Wartebanksystem 8300 V-Travel.
Das für den German Design Award 2018 nominierte Wartebanksystem 8300 V-Travel.

Das sauerländische Familienunternehmen Kusch+Co gehört zu den Weltmarktführern für das Public Seating im Marktsegment Transport. Für das neue Wartebanksystem 8300 V-Travel wurde das Unternehmen vom Rat für Formgebung in der Kategorie Public Design für den German Design Award 2018 nominiert.

Weltweit entstehen immer mehr Flughäfen, die sich zugleich als Shopping- und Erlebnisbereiche verstehen. Die Umsetzung dieser neuen Konzepte veränderte auch die aktuellen Anforderungen an Innenarchitektur und Einrichtung. Vor diesem Hintergrund stellte Kusch+Co jetzt eine neue Generation von Wartebänken und Sitzinseln vor. Das nominierte Banksystem, bei dem intelligente Technik und ausgezeichnetes Design eine gelungene Symbiose eingehen, wurde vom Hamburger Designer Justus Kolberg gestaltet.

Auf mehr als 220 internationalen Airports stehen bereits hunderttausende Sitzeinheiten von Kusch+Co für Reisende bereit. Flughäfen sind in Zukunft Hauptdomäne für das neue Programm 8300/8350 V-Travel. Es wird jedoch – wie die bisherigen Systeme – seinen Platz weltweit auch in weiteren Bereichen finden: in modernen Terminals für Kreuzfahrtschiffe oder in den Wartezonen der Bahnhöfe von Bus und Bahn, in den Shoppingbereichen von Flughäfen und Einkaufszentren sowie in den Foyers, Warte- und Pausenzonen großer Verwaltungen, Krankenhäuser und vielen anderen öffentlichen Bauten.