Initiative

»Sauerland Initiativ« präsentiert das Venezuelan 7/4 Ensemble und Ines Schüttengruber

sh_2016

Sieben junge Venezolaner, ausgebildet im berühmten musikpädagogischen Programm »El Sistema«, treffen heute auf eine junge Österreicherin, Virtuosin an Klavier und Orgel. Freuen Sie sich auf das »Venezuelan 7/4 Ensemble«, präsentiert von »Sauerland Initiativ«. Freuen Sie sich am 27. Oktober auf einen wunderbaren Abend in der Abtei Königsmünster.

Schon im vergangenen Jahr begeisterte das Venezuelan 7/4 Ensemble das Publikum beim »Sauerland-Herbst 2015«. Moisés Alberto Rojas Sánchez, José Francisco Montes Guedez , Tarcisio Antonio Barreto D‘Addona, José Antonio Arvelo Canelón, Jesus Ignacio Vásquez Acevedo, Miguel Angel Pagua Molina und Gabriel Alfonso Gutiérrez Rivas überzeugen mit ihrem Talent, ihrem technischen Können. Und sie sprühen nur so vor Temperament und Tatendrang. Das umfangreiche Repertoire der Musiker umfasst amerikanische Pop-Musik, argentinischen Tango, brasilianische Samba, kubanischen Cha-Cha, mexikanische Rancheras bis hin zu Blues und Swing sowie natürlich venezolanische Musik und sogar New Wave.

2011 brachte das 7/4 Ensemble seine Musik mit dem Programm »Tour Criollo Pavilion«, einer musikalischen Reise durch Venezuela und Amerika, mit großem Erfolg nach Europa. 2012 nahmen die Musiker am Festival »Grand Maurice« in Caracas teil. Mit der ersten CD »Creole Hall Tour« gingen sie zum zweiten Mal auf Welttournee und waren unter anderem zu Gast in Italien bei der »Italian Brass Week«. 2013 tourten sie gemeinsam mit Maestro Gustavo Dudamel und dem Simon Bolivar Symphony Orchestra durch Südamerika. Im November des gleichen Jahres veröffentlichten sie ihr zweites Album mit dem Namen »7/4 PA’Twelve«.

Innovationspreis Sauerland – Ideen für die Zukunft

Skulptur_Innovationspreis_2012

In der Region gibt es in den Bereichen Technik, Tourismus und Kultur einen erfolgreichen Mittelstand und Menschen, die außergewöhnliche und interessante Ideen entwickeln und umsetzen.

In diesem Sinne soll der „Innovationspreis Sauerland“ Menschen und Projekte auszeichnen, die für die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit der Wirtschafts-, Tourismus- und Kulturregion Sauerland stehen. In die Bewertung kommen Innovationen, die im Sauerland entwickelt wurden oder für das Sauerland von besonderer Bedeutung sind oder sein werden.

Das Ausschreibungsthema wird in jedem Jahr neu festgelegt. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine ehrenamtlich tätige Jury.

Wichtige Weichenstellungen in diesem Jahr

Präsentation

08.05.2012 Arnsberg/Sauerland – »In diesem Jahr stellen wir wichtige Weichen für die weitere Entwicklung von Sauerland Initiativ!« Vorsitzende Karin Schulze und ihre Vorstandskollegen erläuterten am Dienstag im Rahmen der Mitgliederversammlung bei TRILUX in Arnsberg aktuelle Planungen und Projekte der Unternehmervereinigung im Jahr 2012. Neben der Ausschreibung des »Innovationspreises Sauerland 2012« stehen insbesondere Projekte zur Profilierung der regionalen Wirtschaft im Fokus. Neu in den Vorstand gewählt wurde der Iserlohner Unternehmer Gustav Edelhoff (51). Er wird Nachfolger von Ralph H. Eibach (Attendorn), der dem Vorstand seit 2001 angehört hat und aus persönlichen Gründen ausscheidet.

Gute Kontakte der Steuerberatungsgesellschaft Neuhaus & Partner

Neuhaus&Partner

Rund 50 Führungskräfte der heimischen Wirtschaft hatten am 25. April 2012 erstmalig die Möglichkeit, an einem Seminar der international renommierten IESE Business School teilzunehmen.

Thema der Veranstaltung: »Vom Start-up zur Weltfirma: Was erfolgreiches Unternehmertum ausmacht«.

Gemeinsam eingeladen zu dem Seminar hatten »Sauerland Initiativ« und die Olper Steuerberatungsgesellschaft Neuhaus & Partner.

»Lückenschluss der A46 längst überfällig«

Sauerland – »Sauerland Initiativ« unterstützt die Forderung der regionalen Industrie- und Handelskammern sowie der Wirtschaftsinitiative Nordkreis (WIN) mit Sitz in Iserlohn, den Lückenschluss der Autobahn A46 zwischen Hemer und Arnsberg unverzüglich zu realisieren. Eine entsprechende Resolution wurde jetzt vom Vorstand verabschiedet und an NRW-Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger übermittelt. Vorsitzende Karin Schulze: »Dieses wichtige Autobahnprojekt ist längst überfällig. Aus unserer Sicht gibt es dazu keine vertretbare Alternative.«

»Innovationspreis Sauerland«-Preisträgerin ist eine der »100 Frauen von morgen“

Preisträgerin

Berlin – Die diesjährige Preisträgerin des »Innovationspreises Sauerland 2011«, Kristina Wißling, ist von der Standortinitiative »Deutschland – Land der Ideen« als eine der »100 Frauen von morgen« ausgezeichnet worden.

Die Lennestädterin, die bereits von dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie für ihr Konzept »Origami für die Industrie« zur Kultur- und Kreativpilotin Deutschland 2010/2011 ernannt wurde, erhielt im Oktober den »Innovationspreis Sauerland«, der einmal im Jahr von der Unternehmervereinigung »Sauerland Initiativ« vergeben wird. Nun folgt die Ernennung zur »Frau von morgen«. Ein beachtlicher Werdegang.

Neue Impulse für die Öffentlichkeitsarbeit und attraktive Angebote für die Mitgliedsunternehmen

NeueImpulse

Iserlohn – (17. Mai 2011) Mit einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit und speziellen Leistungen für die Mitgliedsunternehmen will »Sauerland Initiativ« künftig weitere Akzente zur Profilierung der Region Sauerland setzen. Details dieser strategischen Ausrichtung, die das Ergebnis einer Mitgliederbefragung und mehrerer Einzelgespräche mit profilierten Unternehmern ist, wurden heute der Mitgliederversammlung vorgestellt. Das jährliche Mitgliedertreffen fand im Rahmen der Veranstaltung »Sauerland trifft Sauerland« bei der Kirchhoff Automotive GmbH in Iserlohn statt. Prominenter Gastredner war der CDU-Wirtschafts- und Rechtsexperte Friedrich Merz aus Arnsberg.