Premiere in Hannover

tmpcc3.gif

Ein elektrisch angetriebener Kleintransporter war eine der über 350 Premieren auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover: Das zweisitzige Fahrzeug mit einer maximalen Reichweite von 120 km wurde gemeinsam von Forschungs- und Industriepartnern auf Basis des StreetScooters entwickelt und ist primär als städtisches Zustellfahrzeug vorgesehen. KIRCHHOFF Automotive ist nach der Mitarbeit am Elektromobil StreetScooter, das 2011 auf der IAA in Frankfurt vorgestellt wurde, auch bei der Entwicklung dieses Prototyps beteiligt.

Ein Ladevolumen von rund vier Kubikmetern bei einer Maximalgeschwindigkeit von 85 km/h macht das Fahrzeug für Energieversorger, Autoverleiher, Carsharing-Betreiber und Branchen aus Handwerk und Dienstleistung interessant. Die Deutsche Post DHL will das Elektroauto für die Brief- und Paketzustellung einsetzen. Vorteile des Modells sind vor allem seine ergonomisch ausgereifte und optimierte Ausstattung: ein verlängerter Radstand sowie die Leistung von 30/45 kW ¬ erzeugt von einer Lithium-Ionen-Batterie sowie einem Asynchronmotor – machen das Fahrzeug zu einem echten „urban delivery vehicle“.
Seit 2011 ist KIRCHHOFF Automotive mit der Entwicklung der Fahrzeugrahmenstruktur, insbesondere von hochfesten Rollprofilen und Tiefziehteilen für Vorderwagen und Aufbau, maßgeblich am Projekt StreetScooter beteiligt. Gemeinsam mit Gebrüder Dingerkus GmbH und ThyssenKrupp Stahl bildet das Attendorner Familienunternehmen die „Lead Engineering Group“ für den Body des Autos, das nach dem sogenannten Purpose Design entwickelt wurde. Bei diesem Verfahren wird im Gegensatz zum Conversion Design nicht einfach ein konventionell angetriebenes Fahrzeug umgerüstet, sondern speziell für den Elektroantrieb konstruiert. Ohne einen platzraubenden Verbrennungsmotor kann der Fahrzeugrahmen dabei völlig anders aufgebaut werden.

Info: StreetScooter GmbH
Die StreetScooter GmbH wurde 2010 gegründet, das Projekt gilt als eines der innovativsten im Bereich Elektromobilität. Ziel war die Entwicklung eines alltagstauglichen Elektrofahrzeugs ganz ohne Beteiligung der OEMs. Die Gesellschafter der StreetScooter GmbH sind über 20 Industriepartner unter der Federführung der RWTH Aachen. In den fünf Clustern Fahrwerk, Body, Motor, Thermomanagement und Interieur haben sich 9 Lead Engineering Groups (LEGs) zusammengeschlossen, um ihre Forschungs- und Entwicklungskompetenzen zu bündeln und gemeinsam das Elektrofahrzeug zu konstruieren.

Bildunterzeile:
Der elektrisch angetriebene Kleintransporter der StreetScooter GmbH wurde auf der NKW IAA in Hannover der Öffentlichkeit vorgestellt. V.l.n.r.: Prof. Dr. Achim Kampker (Geschäftsführer StreetScooter GmbH), Christoph Wagener (Leiter Forschung & Entwicklung KIRCHHOFF Automotive), Arndt G. Kirchhoff (CEO KIRCHHOFF Automotive)

Download: Word-Datei zum Thema

Bisher keine Kommentare

Hinterlassen Sie den ersten!

*/?>