Dem Bier auf der Spur…

ProSieben zu Gast in der Warsteiner Brauerei

Fotocredit: Warsteiner
Fotocredit: Warsteiner

Warstein, 6. Mai 2021 – Von Malzsiloreinigung bis Gärtankinspektion: Ende April gewährte die Warsteiner Brauerei dem Filmteam des Galileo-Wissensmagazins exklusive Einblicke in den Beruf des Brauers.

Die deutschen Brauer sind mit gut 8,7 Milliarden Litern Bierabsatz »Europameister« im Brauen. Doch wie entsteht aus Hopfen, Malz, Wasser und Hefe eigentlich schmackhaftes Bier? Dieser Frage ging Galileo-Reporter Christoph Karrasch auf dem mehr als 80 Fußballfelder großen Brauereigelände der Warsteiner Brauerei auf den Grund. Mit Sicherheitsschuhen und Arbeitskleidung tauchte er in die spannende Welt des Bieres ein. Dabei musste er feststellen, dass der Beruf des Brauers bei Weitem kein Zuckerschlecken ist. Unter der Anleitung der Warsteiner Brauer und Mälzer Maike Elisabeth Kramer und Michael Thon, lernte Christoph Karrasch unter anderem das Schroten, Einmaischen und Abfüllen kennen. Zwischendurch reinigte er ein leeres Malzsilo und warf einen Blick in den Gärtank. Der fasst bei voller Auslastung 500.000 Liter, oder umgerechnet 1,5 Millionen 0,33 Liter Gläser Pilsener. Das „Feierabend Warsteiner“ ist nur eines davon und machte am Ende der Drehtage doch alle Mühen wett.

Bisher keine Kommentare

Hinterlassen Sie den ersten!

*/?>